Routenvorbereitung mit BigData

Ich bin am Weg in die Berge. Nach Eisenerz. Will dort 2 Tage wandern. Selbstverständlich trampe ich dort hin.

Da es vor allem in den österreichischen Alpen viele kurvige und mehr oder wenig gut besuchte Straßen gibt ist für mich oft die Frage, welche Umwege nehme ich für welchen Streckenvorteil in Kauf.

Am Beispiel für Eisenstadt:

  • Der direkte Weg – ca. 200km – über A2-S6-S36-Leoben hat den Nachteil, dass ich nach Süden aus Wien raustrampen muss was sich sehr mühsam gestaltet, dort habe ich manchmal schon 3 Stunden gewartet. Weiters muss ich sehr wahrscheinlich Leoben zu Fuß/trampend durchqueeren, sehr zeitintensiv.
  • Der längere Weg – ca. 330km –  A1-A9 über Ansfelden und Voralpenkreuz bringt mir den Vorteil, dass ich nach Westen aus Wien raustrampen kann, das lief bisher immer sehr gut. Allerdings hab ich minimum eine Stunde mehr Fahrzeit. Dafür immer gute Anschlussstellen.
  • Dann gibts noch viele Wege über verschiedenste Landstrassen. Hier habe ich am wenigsten Erfahrung. Vor allem kann ich so gut wie kaum einschätzen, wo und wie viel Verkehr auf den kleinen Straßen herumgurkt.

Nun gibt es ja eine grandiose Massenüberwachungsfirma die auch eine Suchfunktion der Überwachungsdaten anbietet. Dieses Unternehmen weiß ganz genau, wann, wo und wieviele Menschen grade auf den Straßen unterwegs sind. Also frag ich mal dort nach:

2017-07-04-072744_1920x1080_scrot

Sehr schön sichtbar wird das ganze in der Kartenfunktion wo die Verkehrsüberwachung und die Hochrechnungen daraus dargestellt sind. Aus simplen Standort- und Bewegungsdaten der Smartphones wird rekonstruiert, wo es Verkehrsbehinderungen gibt. Gleichzeitig lässt es auch den Schluss zu, dass dort, wo es keine Daten gibt weniger oder kein Verkehr ist.

Es gibt sogar eine Berechnung des Mittelwertes, also des typischen Verkehrs für jede gewünschte Uhrzeit aus der sich Pendelverkehr und Verkehrsverhalten ableiten lässt. Hier könnt ihr einstellen, zu welcher Uhrzeit ihr vorort sein wollt und aber auch erkennen, wann ihr spätestens auf eine andere Route wechseln solltet, weil der Verkehr zurückgeht.

2017-07-04-074654_1920x1080_scrot.jpg

Finden tut ihr das ganze bei Google Maps, im Menü links oben den Schriftzug “Verkehrslage” (Traffic) anklicken. Umschalten zwischen “typischem Verkehr” und “live Verkehr” geht in dem kleinen weißen Fenster unten am Bildschirm. Das ganze funktioniert auch auf dem Smartphone mit der App, allerdings habe ich dort den Schalter zum umschalten von “live traffic” auf “typical traffic” nicht gefunden.

Happy hitching!

Ich wäre wohl am schnellsten gewesen, hätte ich nicht diesen Eintrag geschrieben und die ganzen überlegungen angestellt, sondern wäre einfach dem Herzen nach los getrampt 😀

Advertisements
This entry was posted in Deutsch, Statistics and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s