My search for hitchhikers in Austria or why I used to stop at every gasstation

I never thought I would own a car. Besides that, I never thought I would ever have a „real job“. But everything is changing constantly, so I found myself having a car which I needed for driving to my job. I considered this something bad, something that harms the environment and creates a great risk of dying or injury. Driving alone is not only extremely inefficient, but also really boring and owning a car in general makes you get too comfortable. But after discovering that I love to drive cars and changing my dogmatic beliefs, I figured I could use my car for something meaningful. It didn´t happen often that I drove alone, since blablacar and other lift-offering sites are becoming popular. When I was driving alone though, a certain feeling inside me arose. Since I had the power to decide when to stop and who to take with me, I would stop at every gasstation, filled with this hope, that was already a kind of yearning to find a hitchhiker. I know the feelings of excitement, gratitude and trust of sharing a car with an unknown, nice person, getting to know different views upon life and knowing that it´s possible to do it another way. Driving mainly through Austria my yearning for hitchhikers wasn´t satisfied at all and my own active hitchhiking-experiences in Austria support the feeling that society is not really hitchhiker-friendly. Because I want to change that, I will hitchhike more in Austria, to show drivers that hitchhikers are not the ones they should be afraid of and that it´s time to rethink their negative principles about hitchhikers. And as a driver I will continue stopping at every gasstation I can find to show hitchhikers that they are more than welcome.

– Maja

Aside | Posted on by | 3 Comments

Car Occupancy – Western Europe – Shame on Austria

Prologue:

To all the people of Austria that have ever taken hitchhikers, take hitchhiker or will take hitchhikers: THANK YOU! You make hitchhiking in Austria a beautiful and unique experience! Please keep on beeing that awesome and friendly!


So I was always trying to figure out the amount of empty seats in the cars on our road and fought through several archives (Eurostat and the likes) until today out of some random kindness google provided me with a link to this page. Continue reading

Posted in English, Statistics | Tagged , , , , , , | 2 Comments

What is going on in Vienna at the moment – Trampstelle – Transeuropa Festival

As we all had a great time hitchhiking this Summer through Europe we also got a lot of motivation to do something about hitchhiking in Vienna.

Trampstelle – Hitchspot

With the recent opening of the first official hitchhiking spot in Kiel, Germany, we wondered how to organize something like that in Vienna. A person of the Green Party was interested and we talked about the process of installing something like a Trampstelle. The Geen Party is currently head of the resort of transport in Vienna but there will be an election soon and it might change. If they can keep the position we will write a project statement with regards on Where?, How? and Similar Projects. If you want to take part, if you want to know how you can bring your ideas into the government and accompany us during the process feel free to contact us.

Transeuropean Festival

We were approached by the organizers of the Transeuropean Festival. There will be a gathering on 27th of September in Vienna for a night on the way to Belgrade. You can find people to discuss with, you can find hitchhiking partners or even take part in the friendly competitional hitchhiking race to Belgrade.

TRANSEUROPA is a festival of arts, culture and politics.

This year’s festival takes place throughout Europe: in multiple cities in September and in Belgrade October 1-5

The festival is transnational in its fabric, concept and content. Its main objective is to create a temporary space for people from throughout Europe to exchange, co-create and find common ground for future actions to call for democracy, equality and culture beyond the nation state.

The programme is conceived of with various professionals, activists and artists throughout Europe in order to tackle the most burning issues facing the continent from a transnational point of view: war on the European continent, the rise of nationalism and xenophobia, the danger of the unravelling of the European Union (Brexit and Grexit), the continuation of self-defeating economic policies and mass unemployment, the persistence of corruption, the hecatomb in the Mediterranean, increased attacks on human rights and the questioning of freedom of movement for European citizens and migrants alike.

These tendencies push us away from the core political principles of justice, unity and solidarity. But there are also positive, albeit fragmented signs.

We will support and take part in the festival, feel free to join and take part or contact us if you need more information.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Negative Berichterstattung – Autostoppen kostet 90 Euro Strafe

Veroeffentlicht auf kurier.at: September 2015,  gefunden Juni 2015

Autostoppen kostet 90 Euro Strafe

Waaaasss????? Also echt? Schnell mal den Subtext der Schlagzeile lesen:

“Die neuen Organstrafmandate der Steiermark finden in Österreich keine Nachahmer.”

Woah! Das schockiert mich jetzt ein bisschen. Soll ich das noch weiter lesen oder lieber gleich allen meinen Freunden erzaehlen wie illegal ich mich durch die Welt bewege…?

Es ist im Kurier veroeffentlicht… von mir als “typische Tageszeitung” mit “Schlagwort-Artikeln” und dementsprechender “Woerter durch Bindestrich-Trennung dem Einfach-Volk leichter zugaenglich machen” Bericht-Erstattung gesehen.

Whatever, lesen wir mal rein. Wird gleich klar, hier gehts ums Jugendschutzgesetz. Und eigentlich um Rauchen und Alkoholkonsum. Hmm? Warum diese Schlagzeile?

In dem ganzen Artikel kommt Autostoppen 1 mal vor (plus 1 Mal Ueberschrift!), Alkohol 7 mal und Rauchen+Tabak zusammen 3 mal vor.

Credits & license: kurier.at

Eine huebsche Infografik zeigt auch gleich nochmal:
Also nicht nur,

  • dass es eigentlich nicht ums Autostoppen geht, sondern um Alkohol
  • Die Falschinformation, “Autostoppen kostet 90 Euro” – es kostet fuer Jugendliche unter 16 Jahren 20 Euro wenn sie erwischt werden und die Erwachsenen 90 Euro
  • sondern auch die Schlagzeile

machen mich ziemlich wuetend. Ich werde denen mal schreiben und sie auf ihre Fehler hinweisen. Mal schaun was sie sagen.

Posted in Deutsch, News | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Hitchgathering 2015 – 3. August in Frankreich

Ankuendigung

Auch dieses Jahr wieder findet in Europa ein Hitchhike-Gathering statt. Dabei versammeln sich interessierte Hitchhiker aus ganz Europa und der Welt an einem schoenen Platz im Gruenen in der Natur und verbringen Zeit miteinander.

Die Location ist dieses Mal…
St. Laurent du Pape, Ardèche, South-east France

Zur Idee

Seit 2008 treffen sich Tramper aus ganz Europa mindestens einmal im Jahr immer an einem anderen Ort. Das Treffen ist Basis um Geschichten auszutauschen, zu lernen, sich weiterzuentwickeln und natuerlich um Spass zu haben.

Ziel des ganzen ist, Trampen zu bewerben, nicht als Relikt der Vergangenheit sondern als aktuelles Transportmittel, Lifestyle vieler Reisender und grandioser Weg neue Menschen kennen zu lernen und Vertrauen in die Gesellschaft aufzubauen.

Das Hitchgathering ist ein Festival bei dem das interessanteste das “anreisen” ist.

Weitere FAQ in Englisch gibt es auf der Webseite hitchgathering.org

Neugierig?

Im Hitchwiki gibt es eine Liste von Dingen die noch zu tun sind bzw. organisatorische Infos! Wenn du mitfahren willst schliesse dich uns an, wir wir starten 3-4 Tage vorher in Wien, alle Menschen sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Posted in Deutsch, News | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Vernetzung – VCÖ-Mobilitätspreis 2015

Auf der Suche nach Partner*Innen bei der Kampange von Ausfahrt Links die zum Ziel hat Autostoppen zu bewerben habe ich mich an verschiedene Institutionen gewandt auf der Suche nach Kooperationen.

Dazu hatte ich folgendes Mail an VCÖ – Mobilität mit Zukunft gesandt:

Hallo VCÖ!

Seit mehreren Jahren bereise ich Europa – per Anhalter. Das Benutzen dieses “Verkehrsmittels” hinterlässt nicht nur bei mir und den Menschen die mich mitnehmen Eindruck sondern füllt auch einen weiteren leeren Sitzplatz in unseren viel zu leeren Autos. 

In verschiedensten Ländern bin ich auf große Akzeptanz gestossen, Autostoppen ist vielerorts bekannt und wird sehr geschätzt. Nur hier in Österreich gibt es dafür kaum ein Bewusstsein und eigentlich keine Berichterstattung.
Mit Ausfahrt Links (ausfahrtlinks.wordpress.com) rufe ich eine Plattform ins Leben, welche die Bevölkerung für Autostoppen sensibilisieren soll. Die Angst vor Fremdem steckt vielen Österreicher*Innen tief im Innern und dies finde ich sehr Schade.
Abgesehen von den vielen tollen Erlebnissen die ich schon von klein auf beim Mitnehmen von Autostoppern und nun als Erwachsener als Autostopper selbst gemacht habe ist diese Art von Transport ein Weg um in der Gesellschaft Vertrauen für einander zu entwickeln. 

Damit die Plattform Erfolg hat braucht es Partnerschaften. Ich suche nach Vernetzung allgemein aber auch nach Kooperationspartnern, welche die Plattform in einem Artikel bewerben oder auf die Seite verweisen. Weiters will ich unter dem Logo von “Ausfahrt Links” Veranstaltungen besuchen und die Idee vorstellen. Geplant sind auch Treffen und Veranstaltungen von Autostopper*Innen an verschiedenen Orten in Österreich um der Bevölkerung aktiv zu zeigen, dass Autostoppen ein geniales Transportmittel ist, viel zu viele Sitzplätze in unseren Autos leer sind und dass es Spass macht diese zu befüllen. Auch will ich eine Imageverbesserung des Autostoppens erreichen und den Menschen zeigen, dass “ganz normale Menschen” Autostoppen können und tun. Nicht nur Freaks und Hippies.

Ich hoffe Sie ich konnte sie für diese Idee begeistern und freue mich über ein Antwortschreiben. Falls Sie Tipps und/oder Hinweise haben mit welchen Organisationen ich noch in Kontakt treten könnte bin ich sehr dankbar! Bitte wenden Sie sich auch mit allen Fragen die Sie möglicherweise haben an mich!

Mit freundlichsten Grüßen,
Noah Essl

Die Antwort war freundlich formuliert, leider mit einer Absage aber auch mit einem Tipp im Text. Das VCÖ findet die Thematik interessant und ansprechend. Sie haben sich selbst noch nicht damit beschäftigt.
Sie raten Ausfahr Links jedoch beim Mobilitätspreis 2015 mitzumachen und sprechen auch davon, sich in weiterer Zukunft inhaltlich mit dem Thema zu beschäftigen.

Wir weden auf jeden Fall daran teilnehmen und die Ergebnisse und andere Updates hier bekanntgeben.

hitch-hitch!

Update

Das ausgefüllte Einreichformular kann hier eingesehen werden: vcoe_einreichung_whiteout

Update

Die finale Antwort hier: VCÖ-Mobilitätspreis 2015

Posted in Deutsch, News | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Call to action – Wo sind die österreichischen Autostopper-Innen?

Seit etwa einer Woche gibt es AUSFAHRT LINKS als Idee und mit online Präsenz. Seitdem hat die Webseite 183 Besucher und diverse Posts in Summe 15 Likes bekommen. Trotzdem hat mich nur eine Person kontaktiert.

Gibt es überhaupt Autostopper-Innen in Österreich?

Auf den Strassen in Österreich sind mir schon einige TramperInnen begegnet. Oft Durchreisende oder BesucherInnen der größeren Städte. Nicht ganz so oft traf ich bisher auf Menschen aus Wien, Salzburg oder aus Gleisdorf, Hinterneuwald und Kulma. Doch weiss ich dass diese Menschen auch Autostoppen, ich bin ja selbst einer dieser “eigentlich vom Land” – Menschen für die Autostoppen mal sowas wie Busfahren war.

An die, die schon hier rumgeguckt haben und gelesen und geliked haben – bitte meldet euch doch auch mal🙂

Ein Hitchhike-Treffen!

Ich habe schon mehrere Locations im Kopf wo ich gerne ein Treffen organisieren würde. Vielleicht ein Wochenende, oder sogar eine ganze Woche im Sommer? Gemeinsam aufs europäische Hitchhike-Gathering fahren? Veranstaltungen besuchen oder um die Wette trampen?
Ich lade alle herzlich ein zu kommen und mitzumachen. Bei Interesse bitte schaut auf die Kontaktseite.

Posted in Deutsch, News | Tagged , , , , , , , , , , , | 1 Comment